WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DER RESERVISTENKAMERADSCHAFT SELB-ERKERSREUTH
28.01.2017 Waffenausbildung in der Oberfranken-Kaserne in Hof Zur alljährlichen Waffenausbildung trafen sich am gestrigen Samstag den 28.01.2017. Circa 70 Reservisten aus ganz Oberfranken, auch einige Kameraden unserer RK nahmen daran teil bzw. waren als Ausbilder vor Ort. Die Ausbildung fand im Offz.-/Uffz.-Heim der Oberfranken-Kaserne statt. Hauptaugenmerk wurde bei der Ausbildung auf die Handhabung der Waffen gelegt. Das wieder kennenlernen der einen oder anderen Waffe, das Zerlegen und Zusammensetzen der Waffen Pistole P8, dem Gewehr G36 sowie das Maschinengewehr MG 3. Des weiterem wurden die verschiedenen Anschlagarten und die Ladetätigkeiten jeder einzelnen Waffe angesprochen, gezeigt und selbständig durchgeführt. Diese Ausbildung soll den Umgang mit Waffen vertiefen und die Kameraden, die seit Ihrem aktiven Dienst keine Waffe mehr geführt haben heranführen, am Tag des Schießens mit scharfen Schuss bereits dort die Unwissenheit, Unsicherheit und Angst zu nehmen. Des Weiterem war eine Station die Sicherheitspolitik, dort wurde ein Vortrag zur Gewaltanwendung im Einsatz (Rules of Engagement) gehalten. Eine weitere Station konnte mit dem ansässigen THW besetzt werden. Dort zeigte die Ortsgruppe Hof zwei Großfahrzeuge mit kompletter Besatzung. Hier konnten die Reservisten einen Einblick in die Tätigkeiten des THW bekommen und auch selbst Hand anlegen. Mit einer aufgebauten Winde, musste der eine LKW den anderen Bergen, hier war Muskelkraft gefragt und trotz der Kalten Jahreszeit, kam der eine oder andere Kamerad ganz schön ins Schwitzen. Die siebte und auch die letzte Station an diesem Tage, war die Sanitätsstation. Dort wurde die Erstversorgung von Schussverletzungen, wie sie jederzeit im Einsatzland geschehen können thematisiert. Als theoretische Ausbildung wurde das Anlegen des Tourniquets geübt. Dabei konnte man selbst einmal feststellen, wieviel Kraft man aufwenden muss, um z.B. die Blutungen an einem Arm zu unterbinden. Ein weiteres Thema war der Umgang mit den sogenannten Autoinjektoren. Dies sind medizinische Instrumente, welche zur Verabreichung (Injektion) einer Einzeldosis eines flüssigen Medikaments Dienen. Diese Autoinjektoren wurden entwickelt, damit die Injektion auch durch den Patienten selbst erfolgen kann. Gegen 15:00 Uhr endete die Gesamte Ausbildung mit einem Abschluss antreten, wo noch zahlreiche Auszeichnungen, wie Schützenschnüre, die im vergangenen Jahr auf der Schießbahn in Roth bei den Wertungsübungen geschossen wurden verliehen. Durchführendes Organ der Veranstaltung war die RK Hof. Die komplette Ausbildung war ein großer Erfolg und hat den einen oder anderen Kameraden etwas mehr Sicherheit an den Waffen beschert. Wir bedanken uns bei der RK Hof für die Integration bei der Ausbildung. Quelle Bilder: RK Hof, RK Selb-Erkersreuth

X

Verband der Reservisten - RK Selb-Erkersreuth - Vorsitzender: Thomas Großwald - Vorwerkstr. 47 - 95100 Selb - E-Mail: tom1277@hotmail.de - Mobil: 0160/2806490