WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DER RESERVISTENKAMERADSCHAFT SELB-ERKERSREUTH

X

X

Bei dichtem Nebel starteten zwei Kameraden unserer RK am gestrigen Samstag zum 2ten und letzten Schießen des Regionalstabes Nord dieses Jahr auf der StOSchAnl in Roth. Gegen 09:00 Uhr brach auf den Schießbahnen der erste Schuss und alle Teilnehmer waren sehr gespannt auf den Ablauf des Schießens. Geschossen wurde dieses Mal nur mit dem Gewehr G36. Kamerad HFw Seeberger übernahm die Schießübung G36-S-3. Hier mussten 10 Schuss in Einzelfeuer auf eine 10er Ringscheibe aus der Pirschhaltung in kurzen Zeitabständen abgegeben werden. StFw Distler hatte es am Vormittag mit der G36-S-1 zu tun, wo jeder Schütze 5 Schuss auf eine Große und 5 Schuss auf eine kleine 10er Ringscheibe abgeben musste. Hier sollten die jeweils 5 abgegebenen Schuss in einem Bereich von 10 cm und 15 cm liegen, um die Übung bestehen zu können. Am Nachmittag musste die Station auf die Übung G36-S-2 umgebaut werden. Bei dieser Übung schossen die Kameraden auf Klappfallscheiben. Hier bekamen die Kameraden ebenfalls 10 Patronen und sollten hier je 5 Schuss auf eine kleine und 5 Schuss auf eine Große Scheibe bringen. Für die Erfüllung waren 4 Treffer pro Ziel zu erfüllen. Die Entfernung lag während dieser Übung bei 250m. Unsere beiden Kameraden hatten einen sehr erfolgreichen Tag auf der StOSchAnl in Roth verbracht und konnten bei allen Übungen mit Erfolg teilnehmen. Quelle Bilder: RK Selb-Erkersreuth 21.10.2018 Schießen in Roth